“Horror Vacui” review

The Flesh Coffin tape “Horror Vacui”, releasaed on Aaltra Records earlier this year gets a nice review in the German music magazine African Paper:

“…sondern gestaltet sich eher wie ein Panoramaschwenk über diejenigen Abschnitte der großen posthistorischen Deponie, in denen all der ungeliebte, zu Unrecht gering geschätzte Klangballast entsorgt wurde, für den in den Museumsvitrinen der sogenannten Kultur kein Platz war…”

You can find the whole review (in German) HERE.

Advertisements

Comments are closed.

%d bloggers like this: